SFE Radtreff Emmingen

 

Die alljährliche Ganztagstour

zum Ferienende führte uns dieses Jahr nach Tübingen. Nachdem das Startbild gemacht war,

Für Vollbildansicht anklicken

fuhren wir über Jettingen, Öschelbronn und Hailfingen nach Oberndorf.

In der dortigen St.Ursula-Pfarrkirche besichtigten wir den kunsthistorisch bedeutenden spätgotischen Schnitz-Altar (um 1510/15) aus einer oberrheinischen Werkstatt. Ab Poltringen auf dem Ammertal-Radweg kamen wir bequem nach Tübingen. Durch den Park am Anlagensee, vorbei am Bahnhof, waren wir bald an der Steinlach, an deren begradigtem Ufer das Sportheim Derendingen liegt. Dort machten wir Mittagspause,

dann ging es zum Neckar-Radweg nach Hirschau. Bei nun fast sommerlichen Temperaturen immer dem Neckar entlang zur Rottenburger Innenstadt war reiner Genuss. Jetzt ging es durch die schönen Gartenanlagen im Weggental wieder gemäßigt bergauf. Ein Schlenker zunächst Richtung Heuberg, brachte uns nach Seebronn und Bondorf. Dort konnten wir von Weitem die Polospieler bei ihrem Pferdesport beobachten. Ein kraftraubender langer Anstieg nach dem Golfplatz und wir waren in Mötzingen. Den restliche Heimweg durch den Kehrhau und INGpark sind wir schon oft gefahren. Pünktlich um 16 Uhr wurden wir in der Immengasse schon erwartet. Die dortige Hocketse beim Backhaus war wie immer in den letzten Jahren ein willkommener Abschluss.

 Für Vollbildansicht anklicken

Fazit: Das Wetter war besser wie vorhergesagt, den 11 Teilnehmern hat es Spaß gemacht, 85 Km bei 700 Hm zu bewältigen und wieder vorher unbekannte Wege und Gegenden kennen zu lernen.