SFE Radtreff Emmingen

 

Rückblick

 

3-Tagestour Stromberg / Heuchelberg 2014

 

Zu einer 3-tägigen Radtour im Stromberg und Heuchelberg waren am 1. Juli-Wochenende 12 Radtreffler unterwegs. Mit der Bahn erreichten wir am Freitag Pforzheim, dort wurde der Drahtesel bestiegen,

mit dem wir dann im Stromberg über Kieselbronn, Maulbronn mit Abstecher zum Kloster, Ölbronn-Dürrn, vorbei am Aalkistensee  nach 25 km Zaisersweiher zur Mittagspause erreichten. 

Für Vollbildansicht anklicken

 Gut gestärkt waren Diefenbach, Sternenfels, Leonbronn und Zaberfeld die nächsten Durchfahrtsorte.

Über Güglingen erreichten wir Brackenheim, das wir nach einer Kaffeepause Richtung Haberschlacht verließen. Dort waren in einem Gästehaus, das sich als Glückgriff erwies, für die nächsten 2 Tage Zimmer reserviert. Im nahen Stockheim konnten wir abends nicht nur den Sieg gegen Frankreich bejubeln,

bei einem netten Fest wurden wir aufs Beste bewirtet.

Am 2. Tag war eine Rundtour geplant, die uns zunächst nach Niederhofen und danach im schönen Lein-Tal, vorbei an Stetten/Heuchelberg bis Schwaigern führte. Über Massenbachhausen, Fürfeld und Treschklingen bis Bad Rappenau war es „hügelig“.

Für Vollbildansicht anklicken

Dort machten wir beim Gradierwerk eine wohlverdiente Pause, bevor wir nach Bad Wimpfen weiterfuhren.

Die Stadtbesichtigung dort nutzten wir auch zur Mittagspause. Danach fuhren wir auf dem Neckarradweg bis Nordheim. Jetzt ging es wieder bergauf nach Nordhausen und Dürrenzimmern bis nach Neipperg am Heuchelberg. Hier war ein guter Weinbesen offen, wo wir uns „ gut und ausgiebig verpflegten“.

Nach Haberschlacht war es danach nur noch ein Katzensprung.

Für die Rückfahrt am Sonntag wollten wir wieder den Neckarradweg nutzen, dazu musste vor Kirchheim ein Buckel überquert werden. Am Neckar und ab Besigheim dann  an der Enz entlang, mit einer Pause in Bietigheim, kamen wir gut voran.

Für Vollbildansicht anklicken

In Enzweihingen war Mittagspause. Dem schönen Enztalradweg entlang fuhren wir über

Vaihingen, Roßwag und Mühlacker weiter bis nach Pforzheim.

Dort bestiegen wir  die Kulturbahn und waren planmäßig wieder in Nagold. 

Für Vollbildansicht anklicken

Bei der Ankunft in Emmingen waren wir an den 3 Tagen zusammen 220 km gefahren.

Insgesamt war es ein gelungener Ausflug, der bei den Teilnehmern gut ankam.

 

 

 

 

Ausschreibung

3-Tagestour Stromberg / Heuchelberg 2014

 

 

 

Aktuelle Planung: 

Am Freitag, 4. Juli, Abfahrt ca. 8 Uhr mit der Bahn ab Nagold oder Wildberg bis Pforzheim-Brötzingen.

Von dort auf noch zu bestimmendem Weg ( ca. 60 km ) nach Stetten/Heuchelberg.

Dort ist Übernachtung bis Sonntag reserviert.

Am Samstag machen wir eine Rundtour im Kreichgau/Heuchelberg. Streckenlänge noch unbekannt aber machbar ( Genussradeln ).

Rückfahrt ist vorgesehen der Lein entlang Richtung Heilbronn, danach den Neckar entlang und irgendwo steigen wir wieder in den Zug bis Nagold.

Es ist geplant, mit „kleinem Gepäck“ zu fahren, da ein Angebot für Gepäcktransport zur Unterkunft vorliegt.

 

Die geplante Strecke für den 1. Tag

 

 

Hier klicken um zur Teilnehmerliste zugelangen

  

Die Vortour soll am Samstag/Sonntag 21./22. Juni sein. Wer mitfahren möchte, bitte melden.